05. August 2018
03. August 2018
345 km / 3 h 45 min Am frühen Nachmittag ist es vollbracht - wir erreichen das TOP END. Wir haben die rund 5'000 km seit Perth bravurös absolviert. Darwin ist die Hauptstadt des Northern Territory und mit 137'000 Einwohnern grösser als in unserer Erinnerung. Wir essen in einem typischen Seafoodrestaurant zu Mittag - garlic bugs, yummy. Darwin investiert viel in die Stadtentwicklung: zumindest entlang der Waterfront sind erste positive Anzeichen erkennbar. Eine schön angelegte Lagune, welche...
02. August 2018
0 km / 0 h Der Nitmiluk NP ist eventuell besser bekannt unter dem Namen Katherine Gorge Nationalpark. Das Gebiet wurde allerdings 1989 an die Jawoyn-Aborigines zurückgegeben und der Name wurde in Nitmiluk abgeändert. Da privates Eigentum kein Nationalpark sein kann, haben die Aborigines das Land für 99 Jahre dem Staat übergeben. Während einer Milliarde Jahre hat sich hier der Katherine River ins Gestein gefressen und ein Schluchtensystem von 12 km Länge und 13 einzelnen Schluchten...
01. August 2018
550 km / 5 h 45 min Wir knipsen noch letzte Bilder vom Lake Argyle und ziehen dann weiter. Bereits nach einer halben Stunde Autofahrt überschreiten wir die Grenze zwischen Western Australia und Northern Territory. Die Uhren müssen jetzt um 1.5 h vorgestellt werden - Google-Maps ist hoffnungslos überfordert. Die zusätzlichen hellen Abendstunden begrüssen wir jedoch sehr. Die Strecke ist nicht sehr abwechslungsreich. Der Nitmiluk Nationalpark liegt 30 km von Katherine entfernt. Dass der...
31. July 2018
0 km / 100% Relaxation Gleich neben unserem Caravanpark befindet sich der Ord River Staudamm; ein - für schweizerische Verhältnisse - relativ kleiner Staudamm. Dies reicht jedoch, um einen Stausee zu bilden, der bei Hochwasser halb so gross wie die Schweiz ist und so das grösste Süsswasserreservoir Australiens bildet. Wir entscheiden uns für eine vierstündige Sunsetcruise. Zu Beginn werden interessante Fakten geliefert: pro Tag sinkt der Wasserspiegel um 2 cm; pro Sekunde verdunsten 200 l...
30. July 2018
320 km / 3 h 45 min Nach gut zweieinhalb Stunden Fahrt erreichen wir Kununurra, mit 5'500 Einwohnern die zweitgrösste Stadt der Kimberleys. Hier kaufen auch alle ein, die die Gibb River Road entweder vor oder hinter sich haben. Die Offroadstrecke ist äusserst beliebt: eine Massentourismusstrecke meinen die Australier selber - vielleicht machen wir diese Strecke aber trotzdem mal, who knows. Wir aber fahren weitere 45 Minuten auf geteerten Strassen zum Lake Argyle. Der Lake Argyle Caravanpark...
29. July 2018
180 km Schüttelbecher / gefühlte Ewigkeit First things come first: Happy Birthday, Nessina! Nessina muss an ihrem 13. Geburtstag bereits früh aus dem Schlafsack kriechen, denn unsere Tour beginnt um 06.30 h. Wir besteigen einen 4WD-Truck und werden rund 60 km bis zum Purnululu Nationalpark durchgeschüttelt. Der Fahrer meint bereits beim Einsteigen, dass wir in den Genuss einer 'Kimberley-Massage' kommen würden. Purnululu - oder eben die Bungle Bungles - gehören seit 2003 zum UNESCO...
28. July 2018
400 km / 4 h 20 min Gleich nach dem Frühstück besuchen wir den Geikie Gorge Nationalpark. Die Gorge, welche vom Fitzroy River geformt wurde, kann man gut zu Fuss erkunden. Informativer und abwechslungsreicher ist jedoch die rund 90-minütige Boatcruise. Die Fahrt führt vorbei an rund 30 m hohen Felswänden, welche einst zu einem urzeitlichen Riff gehörten. Vor allem die weissgewaschenen unteren 10 m sind auffallend. Am Ufer sonnen sich Süsswasserkrokodile und scheinen sich nicht an uns zu...
27. July 2018
400 km / 4 h 15 min Zwischen Broome und Fitzroy Crossing stechen vor allem die lustig aussehenden Boabbäume ins Auge; mal schlank, mal dick, glänzend glatte oder knorrige Rinde, mit oder ohne Blätter - kein Baum gleicht dem anderen. Der Baum, auch Australischer Affenbrotbaum genannt, kommt ausschliesslich in der Kimberley-Region vor. Es wird angenommen, dass er durch eine angeschwemmte Frucht aus Madagaskar oder Afrika, in Australien Fuss fasste. Das Alter der Bäume ist schwer zu bestimmen,...
26. July 2018
210 km offroad / 3 h pro Weg Für die kommenden drei Tage hat unser Maui Pause und bekommt einen eigenen Storageplatz auf dem Campingplatz. Wir mieten einen Toyota Landcruiser PRADO und fahren bis an die Spitze der Dampier Halbinsel nördlich von Broome. Der erste und letzte Teil der Strecke ist geteert und bis 2020 soll (leider) die ganze Sandpiste einer Asphaltstrasse weichen. Kooljaman, wie Cape Leveque von den Ardi-Aborigines bezeichnet wird, ist ein Wilderness Camp, welches zu 100% im...

Show more